AllgemeinAlles "Online" Oder Was? - DISG TRAINING

Alles „Online“, oder was?

 

Wie die Online Welt unsere Beziehungen verändert.

Man könnte meinen, es hat nie Präsenzseminare gegeben und alle Welt macht nur noch online Seminare, online Meetings, online Konferenzen usw.

Dabei spielen Inhalte gar nicht mehr die Rolle, Hauptsache es ist online. So zumindest ist meine Wahrnehmung in den letzten Wochen, wenn ich mich auf Linkedin oder anderen Business Plattformen bewege.

Aber Content bleibt Content und ist wichtiger als Tools und Techniken.

Bei all dem online Gedönse unterschätzen wir die Fähigkeit der Teilnehmer, das Wichtige vom Unwichtigen zu unterscheiden. Und wir überschätzen die eingesetzten Methoden.

Ja, online Seminare sollen interessant, inspirierend und attraktiv gestaltet sein. Ja, sie sollen Teilnehmer herausfordern und in die Selbstreflexion bringen. Und ja, sie sollen auch Spaß machen und nicht langweilig daherkommen. Jedoch ist es der zu vermittelnde Inhalt wichtiger als die eingesetzten Tools. Sie sind nur Hilfsmittel und nicht Selbstzweck. Mich bewegt viel mehr die Frage, was ist in dieser Zeit wichtig für meine Kunden? Was brauchen die Mitarbeiter jetzt? Was brauchen die Führungskräfte, neben dem Wissen, wie sie eine online Konferenz professionell managen können?

Letztlich steht der Mensch im Mittelpunkt mit all seinen Fragen, Sorgen und persönlichen Herausforderungen.

Was mir persönlich momentan am meisten fehlt, sind die persönlichen Begegnungen. Und ich glaube, dass es vielen Menschen ebenso geht, gerade diejenigen, die fast nur noch im Homeoffice sitzen.

In online Konferenzen oder online Seminaren sehe ich teilweise bis zu 15 Personen gleichzeitig auf dem Bildschirm. Als online Trainer bin ich so mit der Technik beschäftigt, dass mir die Zeit fehlt, jeden richtig wahrzunehmen. Es fehlt mir der direkte Kontakt, bei dem ich spüre, wo der andere gerade steht. Mir fehlen die kritischen Blicke, das Stirnrunzeln, wenn ich etwas Falsches gesagt habe und mir fehlt allgemein das Feedback.

Wir brauchen wieder mehr reale Begegnungen, denn als Menschen sind wir auf direkte Beziehungen angelegt. Begegnungen können sicherlich kurzfristig online stattfinden, jedoch ist es kein dauerhafter Ersatz für ein vier Augen Gespräch oder die Wahrnehmung einer Gruppe. Bitte verstehen Sie mich nicht falsch, ich bin ein Fan von online Lernen und ich führe ebenso gerne online Seminare durch. Weil es bequem ist und ich nicht durch Deutschland fahren muss, um mich mit Teilnehmern zu treffen. Online wird auch nicht mehr verschwinden und das ist gut so.

Meine Vermutung ist, dass die Reduzierung der persönlichen Begegnungen, speziell auch im privaten Bereich durch Corona, negative Auswirkungen auf unsere Beziehungen haben werden. Das betrifft natürlich auch unsere geschäftlichen Kontakte. Kommt es nicht zu einer Art Entfremdung? Jeder ist nur noch mit sich selbst beschäftigt und hat kein Ohr mehr für sein Gegenüber, weil der andere gar nicht mehr präsent ist?

Es wäre schön, wenn es nicht so kommt und wir das persönliche Miteinander wie bisher pflegen und kultivieren. Denn Menschen sind wichtiger als Dinge. Sie sind wichtiger als nackte Zahlen und Geschäftsergebnisse. Deshalb sind reale Begegnungen so wichtig, weil sie uns vor Augen führen, wie es dem anderen geht, wo er sich emotional gerade befindet, wie er mit Corona umgeht und was ihn persönlich beschäftigt. Andere Menschen machen das Leben lebenswert.

Ich sehe eine zweite Gefahr, nämlich den Hang zum Hedonismus. Die Selbstdarstellungen im Netz haben enorm zugenommen, auch gerade in der Berater und Trainerszene.

Die notwendigen Qualitäten eines Beraters und Trainers sind jedoch ganz anderer Art, nämlich zuhören können, empathisch sein, Menschen in den Mittelpunkt der Arbeit stellen, Menschen helfen sich weiterzuentwickeln und ein guter Sparringspartner für den Kunden sein. Diese Qualitäten sind in einem persönlichen Gespräch viel besser zu vermitteln.

Und auch das Lernen an sich, fällt mir persönlich in einem Umfeld wo ich die Menschen direkt vor mir habe, viel leichter.

Deshalb würde ich mich freuen, wenn Sie meiner Einladung zum DISG Workshoptag am 28.9.2020 nach Sulzfeld Folge leisten. Sofern Sie Zeit haben und endlich wieder den direkten Kontakt haben möchten.

Ich verspreche Ihnen, dass Sie viel Wertvolles mitnehmen und genügend Zeit für persönliche Begegnungen haben werden.

Schauen Sie sich meinen kleinen Einladungsvideo hier an: https://vimeo.com/444814805

Ihr Georg Dauth

 

 

 

 

Autor: Georg Dauth

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Copyright © 2019 DISG Training. Design by PregaDesign.